Frauen und Kinder bringen beim Purendure Frauenlauf Jubelfieber in die Regensburger Innenstadt

Regensburg, 12. August 2017 – Auch, wenn die Sonne am Nachmittag nicht ganz so sommerlich strahlte: Am Neupfarrplatz in der Regensburger Innenstadt merkte man davon nichts. Denn dort strahlten fast 270 Läuferinnen um die Wette. Schon beim Aufwärmprogramm mit Claudia Seebauer, erst recht aber beim Zieleinlauf nach sechs Laufkilometern.

Aufwärmprogramm der Frauen

Zum vierten Mal bereits gingen die Sportlerinnen aller Leistungsklassen gemeinsam auf die Strecke. Auch in diesem Jahr war der Frauenlauf eingebettet im Challenge Regensburg-Wochenende. „Ich finde es unglaublich toll, dass man beim Frauenlauf regelrecht in Jubelfieber kommt. Nicht nur, kann man selbst jubeln, auch kann man sich super auf das Rennen morgen einstimmen!,“ freute sich eine der Läuferinnen. Sonja Tajsich stimmte sich mit sechs Laufkilometern ebenfalls auf das Rennen morgen ein – dann ist sie bei der Challenge For Two am Start. „Für mich sind all diese Rennen Training und die größte Freude zugleich. Es ist einfach wunderschön zu Hause zu starten!“

Allen Grund zu jubeln gab es natürlich nach den sechs Laufkilometern im Ziel, wo die Sportlerinnen fast schon traditionell mit einer Rose von Bellandris Haubensak begrüßt wurden. Als Erste konnte diese – ebenfalls fast schon traditionell – Franziska Reng (Team Senseason) in Empfang nehmen. 22:21 Minuten lang war sie unterwegs. Marie Chantal Laser (Lauf-KulTour) folgte nach 23:58 Minuten und Dritte wurde Katrin Kreuzer vom SV Herschfeld in 25:27 Minuten.

Schon zuvor durfte der sportliche Nachwuchs zeigen, wie schön Laufen sein kann. 100 Nachwuchssportler fegten mit Freude über die kurzen Laufdistanzen und wurden im Ziel mit einer Medaille belohnt.

 

Bookmark the permalink.